Anmelden
DE

Generationenmanagement

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie Sie Ihr Vermögen für die nachfolgende Generation am besten sichern? Unser Generationenmanagement hat die Antworten.
Für jeden Menschen gibt es einen Zeitpunkt, an dem er innehält und auf sein Leben zurückblickt, sich mit dem eigenen Lebenswerk beschäftigt. Natürlich gehört auch das erarbeitete Vermögen dazu. Im besten Fall soll es für die kommende Generation, für Menschen, denen Sie in besonderer Weise verbunden, oder im Dienste einer guten Sache fortbestehen.

Ihr Lebenswerk in die richtigen Hände zu geben, ist Vertrauenssache. Unser Generationenmanagement beginnt dort, wo ein besonders vertrauensvolles Verhältnis gefragt ist. Denn eine Nachfolgeplanung  erfordert enges, diskretes Zusammenarbeiten und ein tiefes Verständnis Ihrer Situation und Ihrer Wünsche.

Wenden Sie sich gern zu allen Themen rund ums Generationenmanagement an unser Spezialisten-Team:

Claudia Essel

Direktorin  Private Banking und Generationenmanagement                                                  

Telefon: 02361 205-2096
claudia.essel@sparkasse-re.de

Dr. Michael Stephan Kornau

stellv. Direktor Private Banking und  Generationenmanagement                                      

Telefon: 02361 205-1171
michael-stephan.kornau@sparkasse-re.de

Julia Wiegand   

Assistenz                                                                                                                                                              

Telefon: 02361 205-7724
julia.wiegand@sparkasse-re.de


Das Generationenmanagement bildet einen wichtigen Baustein der Finanzplanung für unsere Privatkunden. Lebensphasenbezogen schauen wir uns gemeinsam Ihre Vermögensziele an und planen Ihre Liquidität. Wir alle wünschen uns ein langes und erfülltes Leben. Dennoch wissen wir, dass uns das Ereignis des eigenen Todes jederzeit ereilen kann. Wir übernehmen Verantwortung für unser Leben und möchten selbstbestimmt die Planung in den Blick nehmen. Kurzum: Generationenmanagement definiert sich als konsequent zu Ende gedachte Finanzplanung.

Die Beratungsphilosophie der Sparkasse Vest Recklinghausen nimmt ihre Kunden ganzheitlich in den Blick. Entsprechend Ihrer persönlichen Lebensphase stehen Vermögensaufbau, Vermögensoptimierung, Absicherung der Lebensrisiken (u. a. Krankheit, Pflege, Berufsunfähigkeit, Unfall) sowie die finanzielle Ruhestandsplanung im Fokus. Eine große Bedeutung nehmen Immobilien, sowohl für die Vermögenssicherung im Alter („Die Altersvorsorge, in der ich wohne.“), als auch zur Diversifizierung ihres Vermögens ein. 

Vermögensnachfolgeplanung

Die Vermögensnachfolge ist ein komplexer und sensibler Vorgang. Die Wünsche und Vorstellungen an die Vermögensübertragung sind vorausschauend zu planen.
Gemeinsam mit Ihnen gehen wir hier Schritt für Schritt systematisch und ganzheitlich vor:

  • Analyse Ihrer Vermögens- und Vorsorgesituation
  • Definition Ihrer persönlichen Ziele und Ableitung der notwendigen Maßnahmen
  • Entwicklung von Lösungen anhand Ihres persönlichen Vermögensnachfolgekonzeptes
  • Begleitung bei der Umsetzung

Unser multiprofessioneller Ansatz rückt die vielfältigen Aspekte aus steuerlichen, rechtlichen und finanzökonomischen Blickwinkeln in den Fokus und führt sie schließlich im Sinne einer umfassenden und konsistenten Lösung zusammen. Die Philosophie der kollegialen Beratung auf einem verständlichen Sprachniveau prägt dabei unsere Dialogkultur. Soweit notwendig und zielführend, bieten wir auch Gespräche mit mediativen Elementen an. Diese helfen Ihnen bei der Zielbestimmung und entkoppeln, wo notwendig, sachliche und emotionale Bereiche. So vielfältig wie die Lebensentwürfe sind auch die zu entwickelnden Konzepte. Sie reichen von traditionellen Familienbildern bis hin zu Patchwork- Konstellationen.

Als Ergebnis Ihrer Vermögensnachfolgeplanung erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen:

  • Wie stelle ich meine Handlungsfähigkeit bei Verhinderung oder durch Krankheit oder Unfall jederzeit sicher? 
  • Wie bin ich finanziell für die Wechselfälle des Lebens abgesichert?
  • Wie kann ich die Zukunft meiner Kinder oder Enkelkinder absichern?
  • Welche Möglichkeit der finanziellen Absicherung von mir nahestehenden Zu- und Angehörigen möchte ich nutzen?
  • Wie kann ich mein Vermögen oder Teile davon einem guten Zweck zukommen lassen?

In der folgenden Grafik fassen wir unsere Überlegungen in einem Bild zusammen und geben gleichzeitig den Pfad für die nächsten Schritte an. 

Nachfolgend finden Sie einige wichtige Instrumente, die Sie bei Ihrer Nachfolgeplanung nutzen können.

Vollmachten und Verfügungen

Jeder kann in die Situation kommen, nicht mehr eigenständig handeln zu können. Für diese Fälle gibt es Vollmachten und Verfügungen, mit Hilfe derer Sie im Voraus bestimmen können, dass im Falle eines Falles nach Ihrem Willen gehandelt wird. Gut, wenn Sie diese wichtigen Dinge rechtzeitig und schriftlich regeln. Wir zeigen Ihnen Ihre Möglichkeiten auf.

Vollmachten

Im Lebenslauf kann es entweder temporär oder dauerhaft notwendig sein, die Rechtsgeschäfte durch Dritte erledigen zu lassen. Nicht nur bei einer schweren Erkrankung, sondern auch im Falle einer längeren örtlichen Abwesenheit (z.B. Weltreise, Sabbatical) sollte eine vertrauenswürdige Person Sie vertreten können. Grundsätzlich drücken Sie großes Vertrauen gegenüber der bevollmächtigten Person in finanziellen und höchstpersönlichen Angelegenheiten aus. Somit fällt der Wahl dieser Person eine hohe Bedeutung zu. Es bewährt sich, gerade im fortgeschrittenen Alter, hier nicht nur auf gleichaltrige Personen zu setzen. 

Systematisch unterscheiden wir Vollmachten im Rechtsverkehr mit einer Institution z.B. unserer Sparkasse und im allgemeinen Rechtsverkehr. Die Vollmachten gehen i.d.R. über den Tod hinaus und können nach dem Versterben des Vollmachtgebers jederzeit von den Erben widerrufen werden. 

Je nach Umfang wählen Sie zwischen einer kontobezogenen Vollmacht (Kontovollmacht) und eine die gesamte Geschäftsbeziehung umfassende Vollmacht (Bankenvollmacht). 

Im Allgemeinen Rechtsverkehr gilt die Vorsorgevollmacht über den Tod hinaus und umfasst alle möglichen Rechtsgeschäfte, bis auf höchstpersönliche, wie die Abfassung eines Testaments. Bei der Betreuungsverfügung, die mit dem Tod endet, benennen Sie die Person, welche Sie im Falle einer gerichtlich angeordneten Betreuung wünschen. Die postmortale Vollmacht tritt mit dem Tod in Kraft. Der Bevollmächtigte soll regelmäßig schon vor der Testamentseröffnung handeln können. 

Die Patientenverfügung regelt die Behandlungswünsche im Falle einer Krankheit oder bei Eintritt des Pflegefalls.

Absicherung der Hinterbliebenen

Die nächsten Generationen - familiär oder geschäftlich - gut versorgt zu wissen, ist ein gutes Gefühl. Um in eigenem Interesse handeln zu können, befassen Sie sich bereits zu Lebtagen mit Ihrem Erbe. Nachfolge-Prozesse sind nicht zu unterschätzen, sie erfordern genaue fachliche Kenntnisse aus verschiedenen Bereichen. Daher koordinieren wir für Sie die interdisziplinäre Beratung unter Einbindung verschiedener Spezialisten, wie z.B. Steuer- und Rechtsberater.

SchenkungenSie möchten schon zu Lebzeiten für andere vorsorgen und dabei Steuern sparen? Dann sollten Sie eine Schenkung in Betracht ziehen. Schließlich können Sie in jeder Dekade im Rahmen der Steuerfreibeträge eine Schenkung vornehmen und damit einen Teil Ihres Vermögens übertragen. Je früher Sie sich informieren, desto mehr Gestaltungsmöglichkeiten haben Sie.

Testamentsvollstreckung und Nachlassabwicklung

Mit Weitblick planen - das Lebenswerk erhalten. 
Wir begleiten Sie bei der Übertragung Ihres Vermögens, damit alles nach Ihrem Willen geschieht. 

Setzen Sie ein Zeichen.

Mit einer eigenen Stiftung.

Die Sparkasse Vest Recklinghausen macht sich in vielfältiger Weise für die Region stark. Wir laden Sie ein, unser Engagement zu teilen. Engagieren Sie sich finanziell für die Sache, die Ihnen am Herzen liegt. Mit dieser Initiative möchten wir Ihr Engagement fördern und unterstützen.

Unternehmensnachfolge

Für die Zukunft Ihres Unter­nehmens

  • Beratung bei der Unter­nehmens­nach­folge
  • Lebens­werk sichern 
  • Geeigneten Nach­folger finden
 Cookie Branding
i